Wein- und Kulturtage Tag der offenen Keller

Impressum Datenschutzerklärung

zwei Damen im Park

Donnerstag, 11. Juli 2019

Heute kein Festival!

Meena Cryle und Chris Fillmore

Freitag, 12. Juli 2019, 20.00 Uhr / Hauptbühne

Meena Cryle & The Chris Fillmore Band

Gesungene Leidenschaft
Meena Cryle und Chris Fillmore bilden ein Gespann, das in dieser Intensität im gegenwärtigen Musikbusiness nicht allzu oft zu finden sein dürfte. Beiden sind Musikalität und Seele einfach aus dem Ich gewachsen.
Beim Songwriting bedienen sie sich am Blues, Soul, Rock und Country gleichermaßen, sie entnehmen, was ihnen gefällt und lassen daraus vollkommen Eigenständiges entstehen, beseelt von ihrem außergewöhnlichen musikalischen Talent.
Meenas Stimme umschrieb vor 10 Jahren, als er ihr erstes Album herausbrachte, Produzent Jim Gaines mit den Worten: "She´s got the voice and she´s got the passion ..." Doch es ist nicht Meena alleine, die die Band erfolgreich trägt - zusammen mit Chris Fillmore verschmilzt sie bei ihren Auftritten zu einer leidenschaftlichen musikalischen Einheit. Konzerterlebnis pur.

Park

Freitag, 12. Juli 2019, 21.00 Uhr / Hauptbühne

Willkommen!

Hausherr Felix Graf Adelmann und Schirmherr Landrat Dr. Rainer Haas eröffnen die 14. Wein- und Kulturtage im Bottwartal.

Silent Art Orchestra

Samstag, 13. Juli 2019, 17.00 Uhr / Hauptbühne

Silent Art Orchestra

Die Storyteller
Wer zuhört, findet Bilder von tuckernden Lokomotiven, windigen Savannen und eisigen Flussläufen oder er findet sich plötzlich in einem Roadmovie auf der Route 66, verliert sich in der Schönheit eines Akkords ... . Faszinierend zum Lauschen, stille und traumhafte, aber nie platter Ästhetik verpflichtete Klangflächen, virtuos gezaubert von Saitenmagier Thomas Maos und Loop-Specialist Sandi Strmjan.
Eine Dobro, eine Resonatorgitarre, ist das Handwerkszeug von Thomas Maos. Ihre metallischen Klänge prägten Bluegrass und Blues.  Doch Thomas Maos entlockt ihr ungewöhnliche Klänge abseits des Nashville-Mainstreams. 

Hotel Bossa Nova

Samstag, 13. Juli 2019, 19.30 Uhr / Hauptbühne

Who is who?

Wer steckt denn eigentlich hinter den Wein- und Kulturtagen? Wie kommen fünf Winzer auf die Idee, ein derart hochwertiges Festival auf die Beine zustellen? Was schweißt sie zusammen? Was verbindet sie?
Diesen und anderen Fragen wird die Württembergische Weinkönigin Julia Böcklen auf den Grund gehen.


Hotel Bossa Nova

Samstag, 13. Juli 2019, 20.00 Uhr / Hauptbühne

Hotel Bossa Nova

Das richtige Maß beschwingter Leichtigkeit
Für Liza da Costa und Hotel Bossa Nova ist der Bossa Nova Basis und Ausgangspunkt ihrer Musik. Von hier aus brechen sie in die unterschiedlichen Lager des Latin Jazz auf und kreieren aus Fado, Samba oder afrokubanischen Einflüssen mit leichter Hand ihren improvistaionsfreudigen Musikstil. Seit 2006 sind sie bereits zusammen, nicht nur ein Zeichen von guter Freundschaft, sondern auch von guter Arbeit. Auf der Bühne bietet die Melange aus der portugiesischen Lebensfreude von Liza da Costa und der entfesselten Virtuosität der Bandmitglieder eine begeisternde Show für Auge und Ohr.

Alex Twister mit Frosch aus Ballon

Sonntag, 14. Juli 2019 ab 12.30 Uhr / Festivalgelände

Ballonmodellage mit Alex Twister

geknotet, gedreht, verzaubert
Alex Twister ist der Luftballonmann
Was mit einer kleinen Geburtstagsüberraschung - und einem weniger gelungenen Ballonhund - für die Nichte begann, nahm für Alex Twister einen unerwarteten Verlauf. Das Hündchen weckte seinen Ehrgeiz und wohl auch schlummerndes Talent. Wie sonst ließe sich erklären, dass aus dem Geburtstagshündchen schließlich eine One-Man-Show mit 2000 verschiedenen Ballonfiguren im Repertoire entstehen konnte.
Heute zaubert er damit Lächeln in die Gesichter von Klein und Groß.
Alex Twister wird über den Nachmittag auf dem ganzen Festivalgeländer anzutreffen sein.

Bosch All Stars

Sonntag, 14. Juli 2019, 13.00 Uhr / Hauptbühne

Bosch All Stars

Der beste Start in den Sonntag! Im besten Sinne gründlich schwäbisch und dauerhaft erfolgreich. Schon seit 25 Jahren besteht die Stuttgarter Dixielandgruppierung, die einst anlässlich einer Benefizveranstaltung der Robert Bosch Stiftung gegründet wurde.
Die sechs Musiker sind ein Garant für authentischen und gemütlichen Oldtime-Jazz – genau das Richtige für einen sonnigen Start in einen Sommertag. Sie begleiten uns nicht zum ersten Mal. Und das ist gut so!

Tanja Christine Kuhn auf der Bühne

Sonntag, 14. Juli 2019, 17.00 Uhr / Hauptbühne

Oper im Park

Meisterhafter Gesang Open Air
Als wir beim letzten Festival den Schritt zu diesem außergewöhnlichen Programmpunkt wagten, sahen wir vor unserem geistigen Auge einen herrlichen Sonntagnachmittag, vollbesetzte Stuhlreihen mit begeisterten Zuhörern.
Unser Traum hat sich voll erfüllt!
Keine Frage also, dass wir auch im Jahr 2019 wieder zum sonntagnachmittäglichen Stelldichein bitten. Freuen Sie sich auf Arien, Duette, Ensembles der bekanntesten Opernmelodien.
Die Namen der jungen Opernstars, die uns diesmal begleiten werden, stehen noch nicht hunderprozentig fest. Informationen folgen.

Marina and the Kats

Sonntag, 14. Juli 2019, 20.00 Uhr / Hauptbühne

Marina & The Kats

Alles - nur nicht still sitzen!
Die kleinste Big Band der Welt hat´s ganz schön in sich! Bei der Musik von Marina & The Kats kann keiner still sitzen bleiben. Rasante Zigeunergitarren, flotte Melodien, luftige Snaredrums und Marinas einzigartig charmante Stimme verschmelzen zu einem nostalgischen Cocktail, der Lächeln ins Gesicht bringt.
Marina & The Kats nehmen Sie mit auf eine traumhafte Reise in die Zeit von Django Reinhart und Cab Calloway, den Divas und Crooners, den Lindy Hops und den Collegiate Shags, und Sie landen immer noch sanft im Hier und Jetzt. Grund genug, neugierig zu sein, welche musikalischen Geschichten die österreichischen Musiker auf Lager haben werden!

HISS

Montag, 15. Juli 2019, 19.30 Uhr / Hauptbühne

Hiss

Schneidend, bissig, herzzerreißend wie Südsee, Sehnsucht und Skorbut
Die Mannen um Stefan Hiss werden uns von ihren unglaublichen Erlebnissen und Abenteuern auf hoher See berichten. Von der harten Arbeit an Deck, von der Nützlichkeit des Rums, von Schiffbruch, Abschied und Heimkehr. Wir hören zeitgemäße Seemannslieder, Piratenpolkas, Südsee-Ska, Tiefsee-Tango und werden dabei vielleicht selbst so seefest, so sturmerprobt und stark wie HISS.